Diagnosis Story: David

IMG_3253

Name: David

Alter: 20

Heimat: Riverside, California

T1 Diabadass seit:  2008

Instagram: @type1livabetic

 

Wie alles begann

Hallo, mein Name ist David! Seit 9 Jahren bin ich Typ 1 Diabetiker. Meine Diagnose bekam ich im Alter von 11 Jahren in der sechsten Klasse. Es war sehr schwer in so einem jungen Alter mit einer chronischen Krankheit diagnostisiziert zu werden, aber irgendwie habe ich es durch diese Zeit geschafft.

Bevor ich meine Diagnose bekam, machten sich Symptome wie starker Gewichtsverlust, starker Durst und Wasserlassen, Müdigkeit, etc. bemerkbar.

Meine Eltern machten sich Sorgen, dass etwas mit mir falsch sein könnte – weswegen wir einen Bluttest machen ließen, der mein Leben für immer veränderte. Einige Tage später erhielten wir einen Anruf des Doktors der uns sagte, dass die Ergebnisse des Tests zurückgekommen waren und ich Typ 1 Diabetes hätte. Dies war der schlimmste Anruf meines Lebens.

Als wir uns auf den Weg zum Krankenhaus machten, hatte ich keine Ahnung was mich erwarten würde. Ich kann mich noch ganz genau an all das erinnern, was zu der Zeit durch meinen Kopf ging. Angekommen beim Krankenhaus, wurde ich sofort an die IV Maschine angeschlossen, mein Blutzucker wurde getestet und ich bekam Insulin. Mein ganzes Leben hatte sich von der einen Sekunde auf die andere komplett verändert. Ich war traurig, hatte Angst & Schmerzen und fühlte mich alleine.

Unknown-12

Wochen vergingen als ich begann den Dreh rauszubekommen, wie ich denn mit dem Diabetes umgehen sollte. Aber so wie es jeder 11-jährige es machen würde, begann ich die Behandlung der Krankheit ein wenig zu vernachlässigen. Zwar bekam ich Fähigkeit selbstständig zu sein, nutze diese allerdings nicht und hörte auf meinen Umgang mit der Krankheit kritisch zu beobachten. Zudem maß ich meinen Blutzucker nicht mehr so oft und hörte auf Kohlenhydrate zu zählen. Ich aß zu viel, was zu hohen Blutzuckerwerten führte und injizierte weniger Insulin um einen Unterzucker zu vermeiden.

Unknown-6

Dieses Verhalten dauerte allerdings nicht lange an. Als ich einen Termin bei meinem Endokrinologen hatte, zu dem ich alle 3 Monate gehe, sagte mir der Arzt dass mein HbA1c sehr hoch wäre und ich starke Probleme mit meinem Sehvermögen, den Körpergliedmaßen und dem Herzen bekommen würde, wenn ich mich nicht bald besser um meinen Diabetes kümmern würde. Da ich über Folgeschäden noch nicht so viel nachgedacht hatte, erschreckte mich das sehr.  Von dem Tag an machte ich es mir zum Ziel hart an meiner Gesundheit zu arbeiten. Ich achtete darauf, mich gesund zu ernähren, die passende Menge Insulin für mein Essen oder hohe Blutzuckerwert abzugeben und regelmäßig Sport zu machen. Außerdem begann ich mich ein paar Jahre später vegan zu ernähren, was meinen Umgang mit dem Diabetes deutlich verbessert hat.

Unknown-4

Nachdem ich meinen HbA1c senken konnte und dieser sich nun in einem gesunden und normalen Bereich befand entschloss ich mich, inspiriert von meiner Umwandlung des Gesundsheitsbewusstseins,  @type1livabetic auf Instagram zu kreieren. Mein Wunsch dabei war es, mein Leben als Diabetiker mit anderen Leuten zu teilen, die etwas Ähnliches oder dasselbe durchmachten. Diabetes ist keine lustige Angelegenheit. Es ist ein langer und schwieriger Weg mit vielen Höhen und Tiefen. Allerdings hat mir die Diagnose mit Typ 1 Diabetes auch viel Positives gebracht. Ich begann Verantwortung zu übernehmen, entwickelte mehr Selbstbewusstsein, Einfühlungsvermögen und die Leidenschaft anderen zu helfen und sie zu inspirieren. Jeder Tag ist ein Geschenk, denn es ist ein weiterer Tag an dem ich ein Stück meines Lebens mit anderen auf Instagram teilen kann – wie nicht nur ich, aber auch andere Diabetiker das beste aus ihrem Leben machen können. Heute geht es mir gut; aufgrund eines kleinen Schrecks eines Arztes. Aber ich würde nichts daran ändern. Bleibe positiv und lebe dein Leben sind die besten Ratschläge, die ich jeder Person mit Typ 1 Diabetes geben kann. Manchmal kann das Leben mit T1D hart sein, aber jeder Tag ist eine Chance besser und stärker zu sein.

–David

 

 

Unknown-14

Unknown

Unknown-8

Unknown-11

Unknown-7

Unknown-10

Unknown-13

Unknown-1

Unknown-3

Schreib einen Kommentar