Vegane Brownies

IMG_6429

 

Brownies. Kleine, weiche, super schokoladige, quadratische Wunder. Der perfekte Motivations Kick für den Wochenstart oder einfach zwischendurch. Vegan, low-fat, no guilt!

Und super schnell zubereiten lassen sie sich auch! Einfach die Zutaten zusammenrühren, ab damit in den Backofen und fertig! Diese fettfreie Variante kann auch locker mit “normalen” Brownies mithalten – fudgy, weich und sehr saftig! Mehr kann ich dazu auch nicht sagen als: Die müsst ihr unbedingt ausprobieren! :)

Aber Achtung, diese kleinen Dinger haben ein sehr hohes Suchtpotential! Mein Bruder (der sonst bei meinen Backkreationen immer überaus kritisch ist) hat das halbe Blech in weniger als 15 Minuten gegessen 😉 Rekordzeit!

 

Zutaten:

  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 25g Kakaopulver
  • 130g Birkenzucker
  • 120g Hafermilch
  • 15g fein geraspelte Kokosnuss
  • 1 Messerspitze Vanillepulver
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Prise Himalayasalz

 

Let’s get baking!

  • Backrohr auf 180 Grad vorheizen
  • Mehl, Kakao-, Vanille- und Backpulver fein sieben und in eine Schüssel geben
  • Zucker, Kokosnuss und Salz hinzugeben und gut vermengen
  • Langsam die Hafermilch dazugeben und alles verrühren
  • Backform mit Backpapier auslegen und die Brownie Masse gleichmäßig darauf verteilen
  • Brownies im Backofen für 22 Minuten backen

Nun die Form herausnehmen, die Brownies auskühlen lassen und in gleich große Stücke schneiden.

Feeeertig!

 

//Tipp: Ungefähr 5 Minuten vor dem Herausnehmen der Brownies den “Stäbchen-Test” machen, da sie schnell zu trocken werden können: Mit einem Holzstäbchen in die Masse hereinstechen – wenn nichts daran haftet, sofort aus dem Backofen nehmen. Idealerweise sollte noch ein wenig Teig daran kleben//

 

Viel Spaß beim Nachbacken! :)

IMG_6423

IMG_6431

Schreib einen Kommentar